Anruf

Kontakt

Unsere Historie

2019

6. und 7. Generation

Günter Brenner steigt aus dem Betrieb aus und übergibt sie seinem Sohn Rüdiger Brenner und seinen Enkeln Tim Brenner & Larissa Hartmann 

2019

2005

5. Generation

Eintragung als GmbH & Co. KG in das Handelsregister Montabaur.
Gesellschafter: Günter Brenner & Rüdiger Brenner 

 

1994

1994

Eintragung in der Handwerksrolle des Steinmetz- und Steinbildhauer Handwerks durch Rüdiger Brenner (Sohn von Günter Brenner), gelernter Betonstein- und Terrazzohersteller, Steinmetz- und Steinbildhauermeister 

1994

1991

4. Generation

Günter Brenner, Sohn von Alfons Brenner, gelernter Betonstein- und Terrazzoherstellermeister, erweitert die Produktpalette um Treppenbeläge, Fensterbänke, Küchenarbeitsplatten uvm. aus Naturstein 

1958

3. Generation

Alfons Brenner, gelernter Betonstein- und Terrazzoherstellermeister, führt die Herstellung von Betonwaren ein und übernimmt die Herstellung von Grabdenkmälern 

1958

1908

2. Generation

Karl Brenner übernimmt das Baugeschäft von Johann Brenner und erbaut 1933 die Kirche in Kausendie Kapelle in Nauroth, die Schule in Kausenverschiedene Brücken. Außerdem beginnt er mit der Herstellung von Grabdenkmälern aus Naturstein. 

1903

1903

Johann Brenner baut sein bis heute existierendes Haus in Kausen. 
Im Jahr 1904 erbaut er die Kirche in Rosenheim

1903

1. Generation

Johann Brenner, gelernter Mauerermeister gründet ein Baugeschäft in Limbach  

Auszüge aus alten Dokumenten weisen darauf hin,
dass im Jahre 1888 Arbeiten in dem Zisterzienserkloster Marienstatt getätigt wurden:

20. Jan. 1891

20. Jan. 1891

Unser Mühlekanal gibt sehr viele Arbeit, weshalb wir wieder an einen Stollen durch das Steinchen (Felsrücken südlich des Klosters) denken. Derselbe würde ungefähr 190 Meter lang. Unser Maurer, Johann Brenner aus Limbach, erbot sich heute, diesen Stollen um 3000 M zu machen. Es wäre billig, aber wir sind zu arm dazu.

(Eintragungen aus dem Tagebuch von P. Dominikus Willi)

20. Jan. 1891

29. Okt. 1888

29. Okt. 1888

Vor 6 Tagen begann Maurer Johann Brenner aus Limbach mit Abbruch des Gewölbes im nördlichen Kreuzgang ..., und als der genannte Maurer sicher bot, ... ein neues aus Schwemmsteinen aufzuführen um die Summe von 1.300 M, da schlugen wir sogleich ein

Historische Bilder

0
Jahre
Erfahrung
0
Zufriedene
Kunden
0
Qualität
Image

Standort

Natursteinwerk Brenner GmbH & Co.KG
Käuserstruth 3
57520 Kausen

Kontakt

Telefon: 02747/930235
Telefax: 02747/930237
E-Mail: info(at)brenner-naturstein.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 07:00 - 16:00
Samstag 09:00 - 12:00
Pausen
12:00 - 13:00

Persönliche Termine, nach Vereinbarung.